Die Gewinner

20 Freiwillige Feuerwehren und Jugendfeuerwehren aus sechs Bundesländern nahmen am Wettbewerb „Feuer sucht Eis“ teil und sammelten insgesamt 600 veraltete Kühlgeräte ein. Dank dem Engagement der Feuerwehren konnten so insgesamt 764 Tonnen CO2 eingespart werden.

Die beiden Hauptpreise gehen nach Brandenburg und nach Niedersachsen. In der Kategorie „meiste Kühlgeräte“ relativ zur Einwohnerzahl hat der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Buckow e. V. den ersten Platz erreicht. Das älteste Gerät fand die Jugendfeuerwehr Splietau und gewinnt somit den ersten Platz in der Kategorie „ältestes Kühlgerät“. Auch die Jugendfeuerwehr Stegen wird ausgezeichnet: Sie erhält einen Sonderpreis in der Kategorie „meiste Kühlgeräte“.

Gewinner der Kategorie „meiste Kühlgeräte“

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Buckow e. V. hat den Hauptpreis in der Kategorie „meiste Kühlgeräte“ relativ zur Einwohnerzahl gewonnen. Die Freiwillige Feuerwehr aus dem kleinen Ort Buckow im Milower Land konnte durch Engagement und Tatendrang 26 Kühlgeräte einsammeln – und das bei gerade einmal 200 Einwohnern. Jedes Jahr veranstaltet der Feuerwehrförderverein aus Buckow einen „Frühjahrputz“ mit einer Schrottsammelaktion. Dieses Jahr wurden kurzerhand auch Kühlgeräte für den Wettbewerb „Feuer sucht Eis“ eingesammelt. Und siehe da: neben einer erfolgreichen Sammelaktion und dem guten Gefühl, etwas für den Klimaschutz zu tun, staubte Buckow einen Städtetrip mit BerlinLinienBus.de inklusive Übernachtung bei A&O Hostels ab. 

Impressionen der Preisverleihung in Buckow finden Sie hier.

Gewinner der Kategorie „ältestes Kühlgerät“

(c) www.feuer-sucht-eis.de / Rainer Büldt

Die Einwohner Splietaus in Niedersachsen haben bisher einige energiefressende Schätze in ihren Kellern, Scheunen und Ferienhäusern versteckt. Die Jugendfeuerwehr Splietau hat diese aber aufgespürt und fachgerecht entsorgt. Neben mehreren Kühlgeräten, die älter als 50 Jahre waren, fand die Jugendfeuerwehr Splietau den innerhalb des Wettbewerbs ältesten Kühlschrank der Marke Bauknecht aus den 50er Jahren. Somit erreichte die Jugendfeuerwehr den ersten Platz in der Kategorie „ältestes Kühlgerät“ und gewinnt eine neue, energieeffiziente Kühl-Gefrierkombination von AEG.

Impressionen der Preisverleihung Splietau finden Sie hier.

Sonderpreis

Sonderpreis: Stegen

Die Jugendfeuerwehr Stegen aus Baden-Württemberg hat sich für den Wettbewerb „Feuer sucht Eis“ besonders ins Zeug gelegt. Ganze 126 Kühlgeräte hat die Jugendfeuerwehr eingesammelt und so gezeigt, wie wichtig ihnen Klimaschutz ist. Dafür werden sie mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.